Wood Trading & Technologies

Einführung

Seit über 10 Jahren arbeitet das Team der W.T.T. s.a. erfolgreich im Markt der holzbearbeitenden und holzverarbeitenden Industrie sowie der energetischen Nutzung von Biomasse.

Die W.T.T. ist spezialisiert im An- und Verkauf von Holz und Sägerei-Produkten, aber auch von im Energiebereich einsetzbaren Biomassen (--> WOOD TRADING). Einen wichtigen Geschäftszweig stellt zudem die Planung und Realisation von Industriestandorten im Biomasse-Energiesektor dar (--> WOOD TECHNOLOGIES). Last but not least verfügt die W.T.T. über jahrelanges Know-How in der Betriebsführung von Biomasse-Standorten oder Sägewerken.

Wir konzentrieren uns im Projektwesen nicht nur auf die Planung und den Bau von Anlagen, sondern decken das gesamte Leistungsspektrum von der Projektentwicklung über die Planung und Ausführung bis zur Einführung der Betreibermannschaft ab. Auch im Anschluss sind wir stets an der Seite unsere Kunden für die Betriebsplanung und -optimierung sowie das Engineering im Rahmen der wiederkehrenden Wartungsarbeiten.

Insbesondere die spätere Betriebsführung führt zu einem enormen Rückfluss an Informationen über Störungen und ein mögliches Verbesserungspotential. Dies hebt uns von klassischen Ingenieurbüros ab und macht uns zu einem einzigartigen Know-how-Träger. Schon bei der Projektentwicklung und Aufstellungsplanung wird das Augenmerk auf eine spätere bedienungsfreundliche und kostenoptimierte Betriebsführung gelegt. Das Know-how und die Probleme der bereits realisierten Projekte werden zu Beginn eines jeden Projektes offen mit dem Investor und den potentiellen Lieferanten diskutiert, um so zu einer Lösung zu kommen, die eine ausreichende Flexibilität gewährleistet und den langfristigen Marktanforderungen gerecht wird. Die Betreibermannschaft neuer Werke wird auf Wunsch in einem unserer realisierten und schon in Betrieb befindlichen Anlagen im Vorfeld der Inbetriebnahme geschult, sodass die Anlaufphase der neuen Werke so effizient wie möglich abläuft.

Wir verstehen uns nicht nur als neutrale und unabhängige Projektmanager sondern als Partner und Wegbegleiter unserer Kunden weit über das Thema des reinen Engineering hinaus. Die Entwicklung von Businessmodellen und Verhandlungen mit Banken im Rahmen der Finanzierung und Kapitalbeschaffung sowie die Beantragung von Subsidien auf nationaler und europäischer Ebene ist eines unserer großen Stärken.

Durch die internationale Tätigkeit kennen wir die unterschiedlichen nationalen Fördermodelle wie beispielsweise „CRE“  und „Obligation der Achat“ in Frankreich, „EEG“ in Deutschland, „Grüne Zertifikate“ in Belgien oder „Refit“ in Irland.

Nachhaltige Entwicklung bedeutet eine Balance zwischen den heutigen und zukünftigen Generationen zu schafften. Dies kann nur durch die Integration ökonomischer, ökologischer und gesellschaftlich-sozialer Ziele funktionieren. Wir haben erkannt, dass Nachhaltigkeit nicht ausschließlich ein Umweltthema ist und sich deshalb nicht auf ökologische Fragen reduzieren lässt. Vielmehr gilt es, das gesamte Spektrum wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Entwicklungspotenziale zu nutzen und Nachhaltigkeit als übergreifendes Konzept zur Optimierung zu verstehen.

Bezogen auf die Energie- und Holzwirtschaft heißt dies aus unserer Sicht „einen Nachhaltigen Stoff- und Energiekreislauf zu schaffen. Da Holz für unseren Industriezweig nicht nur als Rohstoff gilt, sondern in Form von Biomasse auch gespeicherte Sonnenenergie darstellt,  werden die Synergien beider Kreisläufe optimal ausgenutzt.

Unser Leitsatz lautet: „Die Synergien zwischen Stoff- und Energiekreislauf optimal zu nutzen.“

Wir sehen die W.T.T. AG als ein gesellschaftergeführtes Mittelstandsunternehmen mit spezialisierten Kenntnissen des Marktes, mit all seinen vor- und nachgelagerten Prozessen und technologischem Know-how, das europaweite Maßstäbe rund um das Thema Holzbe- und -verarbeitung sowie Biomasse als Energieträger setzt. Zu unserer Vision gehört auch, dass die Mitgliedsstaaten des Kyoto-Protokolls starke Partner aus Industrie und Wirtschaft brauchen, um Ihre nationalen Verpflichtungen aus dem Kyoto-Protokoll zu den gesellschaftlich günstigsten Konditionen erfüllen zu können.

  • Einführung
  • Einführung
  • Einführung
  • Einführung